Was ist Matcha?

Matcha bedeutet wörtlich übersetzt „gemahlener Tee“. Moya Matcha ist eine hochwertige Teesorte die in Japan angebaut wird. Ihre besonderen Eigenschaften, einschließlich unverwechselbarer, lebendiger Farbe, stammen von sorgfältig befolgten, traditionellen Herstellungsmethoden.

In Japan erschien Matcha vor 1000 Jahren als Hauptelement der Teezeremonie. Heute ist es Teil der japanischen Esskultur. Nicht nur als Bestandteil von heißen und kalten Getränken, sondern auch als Gebäck. Matcha, getrunken als ein kaltes, belebendes Getränk aus der Dose oder Flasche ist ein Beispiel dafür, wie Tradition in die Moderne überfließt.

Seit Beginn des einundzwanzigsten Jahrhunderts ist Matcha unter Liebhabern des bewussten Lebensstils in der ganzen Welt immer beliebter geworden und hat den Ruf eines der gesündesten Mittel zu sein, um die tägliche Ernährung zu ergänzen. Die einzigartigen Eigenschaften dieses Tees finden ihre Anhänger auch in Europa. Es ist Teil eines breiteren Phänomens bezeichnet als „Slow Life“ – die Suche nach einem anderen Tempo des Lebens, das nicht auf Effektivität ausgerichtet ist, sondern auf das Erleben und Kontemplation. Langsame Teeverkostung verhilft zu innerer Ruhe, ermöglicht dem Alltag für einen Moment zu entfliehen  und exotischen Kulturen näher zu kommen. Anhand von Statistiken über steigende Verkäufe von Tees und wachsende Sensibilisierung der Verbraucher  u.a. in den USA, prophezeien die Kommentatoren der kulturellen und sittlichen Veränderungen, dass dieses Getränk den Markt für qualitativ hochwertige Lebensmittel revolutionieren wird und im Laufe der Zeit eine Alternative zum Kaffee werden könnte.

Wie unterscheidet sich Matcha von gewöhnlichem grünem Tee?

Wenn wir Matcha trinken, nehmen wir ganze Blätter des grünen Tencha Tees zu uns. Dadurch versorgen wir unseren Körper mit allen im Tee enthaltenen Nährstoffen (Aminosäuren, Mineralien, Vitaminen, Ballaststoffen und Antioxidantien). Im Falle von gewöhnlichem Teeaufguss gelangen nur 10-20% dieser Komponenten (abhängig von der Sorte des Tees) in den Körper, da die meisten Stoffe nicht löslich sind. Dies ist der Hauptunterschied zwischen Matcha und allen anderen Teesorten.

Matcha ist grüner Tee in seiner reinsten Form. Beim Anbau von Matcha werden Techniken der „Beschattung“ eingesetzt: die Sträucher Plantagen, die für die Pulverisierung bestimmt sind, werden mit Bambusmatten abgedeckt. Diese Technik führt zu einem erhöhten Gehalt an Chlorophyll in den geernteten Blättern. Nach dem Pflücken werden die Blätter gedämpft und getrocknet, bevor sie zu den traditionellen Steinmühlen gebracht werden. Das entstandene feine Pulver mit dem Durchmesser von Blumenpollen, wird dicht verpackt um Kontakt mit Licht zu vermeiden, was zum Verlust der einzigartigen Eigenschaften des Tees beitragen könnte.